Work and Travel Kanada – Mein Job auf dem Vancouver Christmas Market

Du bist gerade auf Jobsuche? Wie wäre es denn mit einem Job auf dem Vancouver Christmas Market?

Der Vancouver Christmas Market mitten in Downtown gelegen, versprüht Plätzchenduft und Weihnachtsmusik. Ich mag Weihnachten und so entschied ich, mich für einen Job auf dem Vancouver Christmas Market zu bewerben. Gesagt, getan und schon wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Alles Wichtige zum Job auf dem Vancouver Christmas Market habe ich hier für dich zusammengefasst.

Weitere allgemeine Infos zum Vancouver Christmas Market gibt es hier: Vancouver Christmas Market – Weihnachtsmarktfeeling an der Pazifikküste

Die verschiedenen Jobs im Überblick

Es gibt insgesamt drei verschiedene Jobs, für die du dich auf dem Christmas Market bewerben kannst. Die Jobs beginnen Anfang/Mitte November. Hier eine kurze Übersicht, damit du den für dich passenden Job findest.

Guest Service

Der Job im Guest Service besteht wiederum aus vier verschiedenen Positionen, für die du eingeteilt werden kannst. Dazu gehören Greeter, Ticketverkauf, Karussell und Information. Der Job kann somit sehr abwechslunsgreich sein, je nachdem für welche Positionen du eingeteilt wirst. Ich habe mich für den Job im Guest Service entschieden und werde weiter unten noch genauer auf die einzelnen Positionen eingehen.

Food & Beverage

Der Job im Food & Berverage besteht aus dem Zubereiten und Servieren von Glühwein, Kuchen und Co. Im Normalfall wechselst du die verschiedenen Hütten je nach Bedarf und hast somit auch etwas Abwechslung. Jede Hütte hat einen eigenen Supervisor und zu den Aufgaben gehört auch das Öffnen und Schließen der Hütte, inklusive aufräumen, putzen und aufstocken.

Für den Job im Food & Beverage benötigst du das Food Safe 1 Zertifikat (Infos dazu hier: Food Safe) sowie das Serving It Right Zertifikat. (Infos dazu gibt es hier: Work and Travel Kanada: So bekommst du dein Serving It Right Zertifikat)

Hausmeister

Als Hausmeister bist du mehr oder weniger Mädchen für alles und hilfst überall auf dem Weihnachtsmarkt. Sei es ein Hüttendach zu reparieren, Wassercontainer aufzufüllen oder dafür zu sorgen, dass alle Lichter leuchten. Der Job als Hausmeister beginnt ca. 2 Wochen vor Öffnung des Weihnachtsmarktes mit dem Aufbau des kompletten Markets inklusive Hütten, Beleuchtung und Dekoration. Nach Ende des Marktes bist du dann auch für den Abbau mitverantwortlich. Als Hausmeister hast du definitiv den Job, der körperlich am Meisten einfordert.

So bewirbst du dich

Die Bewerbung für einen Job auf dem Vancouver Christmas Market ist ziemlich einfach, hierzu gehst du einfach auf die Website vancouverchristmasmarket.com unter ABOUT,  GET INVOLVED und dann auf JOB POSTINGS. Hier der direkte Link zu den Jobs. Es folgt eine Beschreibung der verschiedenen Jobs und am Ende der Seite ein Bewerbungsformular, welches du direkt ausfüllen kannst.

Das Vorstellungsgespräch

Wenn deine Bewerbung gut angekommen ist, wirst du zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Mein Vorstellungsgespräch war ziemlich locker und nett. Ich sollte ein bisschen etwas über mich erzählen und dann von einer Situation berichten, wo ich einmal vor einem schwierigen Problem stand und es schlussendlich trotzdem lösen konnte. Noch während des Gespräches habe ich die Zusage für den Job bekommen und konnte direkt den Arbeitsvertrag vor Ort unterschreiben.

So läuft die Einarbeitung

Wann die Einarbeitung statt findet steht bereits bei den Stellenbeschreibungen. Noch vor der Einarbeitung bekam ich bereits einige Informationsmaterialien zugesendet, die vorher durchgearbeitet werden sollten. Meine Einarbeitung startete direkt am Weihnachtsmarkt. Zuerst musste ich noch ein paar Dokumente unterschreiben, damit ich auch Schichten von mehr als 8 Stunden arbeiten durfte. Danach bekam jeder eine rote Jacke ausgehändigt, die während des gesamten Weihnachtsmarktes als Arbeitskleidung dient. Lasst euch lieber eine Nummer größer geben, damit ihr viele Schichten darunter anziehen könnt. Anschließend folgt eine Einweisung in die verschiedenen Positionen. Die restliche Einarbeitung verbringt man mit allem was noch so zu tun ist auf dem Weihnachtsmarkt, Sachen herumschleppen, dekorieren, usw. Außerdem hatten wir die Möglichkeit das Kassensystem auszuprobieren und das Karussell zu testen.

Die Aufgaben im Guest Service

Wie bereits oben erwähnt gibt es im Guest Service vier verschiedene Positionen, die dir zugeteilt werden können. Innerhalb des Teams gibt es jedoch die Möglichkeit untereinander zu tauschen, wenn alle einverstanden sind.

Greeter

Die Aufgabe des Greeters besteht darin, Präsenz vor dem Weihnachtsmarkt zu zeigen (möglichweise mit einem langen Holzschild auf dem Rücken) und dort als Ansprechpartner für (potentielle) Weihnachtsmarktbesucher zu dienen. Der Greeter steht mit Rat und Tat zur Seite, erklärt mit welchem Ticket man in welcher Schlange stehen sollte, wo der nächste Bankautomat ist oder einfach nur, was überhaupt da drinnen so los ist.

Als Greeter bist du der erste Ansprechpartner, somit auch potentiell der Erste, der Kritik zu hören bekommt. Hier solltest du immer freundlich bleiben. Außerdem muss der Greeter bei großem Andrang die Menschenmassen außerhalb des Weihnachtsmarkets koordinieren.

Der Job ist insbesondere bei Kälte und Regen der Unbeliebteste bei allen Positionen im Guest Service, aber trotz allem kein schlechter Job. Bei Kälte einfach herumlaufen, bei Langeweile Leute ansprechen und wenn es viel zu tun gibt, ist der Tag sowieso unglaublich schnell vorbei.

Ticketverkauf

Der Ticketverkauf war meine Lieblingsposition. Man steht meistens zu zweit in einer Tickethütte, was bedeutet, dass es bei Langweile jemanden zum Quatschen gibt und bei Rückfragen direkt jemand da ist. Sollten weitere Fragen auftauchen ist allerdings auch immer ein Supervisor da, den man per Walkie Talkie um Hilfe bitten kann. Der Ticketverkauf findet auschließlich mit Bargeld statt oder es müssen bereits vorhandene Tickets gescannt werden. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, die man beachten muss, diese werden sich aber nach und nach ins Gedächtnis einbrennen und irgendwann hat man den Dreh raus.

Karussell

Die Position am Karussell ist wohl die verantwortungsvollste, aber auch eine der Besten. Du koordinierst alle die Karussell fahren wollen, sammelst die Chips ein, erklärst alle 5 Minuten jemandem, wo man die Chips kaufen kann und kontrollierst ob jeder, insbesondere jedes Kind, einen festen Sitz und alles seine Ordnung hat. Es ist in deiner Verantwortung, dass nichts passiert. Mit deinem Fuß bringst du das Karussell in Fahrt und jetzt heißt es lächeln und winken. Es gibt nichts Schöneres, als zuzusehen, wie glücklich Kinder und auch Erwachsene beim Karussell fahren sind.

Information

Die Position in der Information wechselt sich mit der Position am Karussell ab, damit nicht eine Person die ganze Zeit draußen am Karussell stehen muss. Die Information war der einzige Ort, wo es einen Stuhl gab, auf den man sich setzen konnte sowie einen kleinen Heizstrahler. Das macht diese Position sehr attraktiv. Ansonsten musst du Chips für das Karussell verkaufen, sämtliche Fragen beantworten, bist das Fundbüro und Merchandise Verkäuferin.

Die Arbeitskollegen

Die Arbeitskollegen waren unglaublich nett, ich habe einige tolle Menschen kennengelernt, mit denen ich auch heute noch Kontakt habe. Viele der Kollegen haben auch Work & Travel gemacht und waren hauptsächlich aus Deutschland.

Das Trinkgeld

Trinkgeld gab es für den Guest Service keins. Die Mitarbeiter aus dem Food & Beverage haben das komplett gesammelte Trinkgeld der verschiedenen Hütten aufgeteilt und sogar die Hausmeister bekamen eine kleine Beteiligung.

Die Arbeitszeiten

Die Schichten im Guest Service begannen um 11:15 Uhr und endeten um 21:45 Uhr, wenn man eine lange Schicht hatte. Je nach zugeteilter Schicht hab ich an manchen Tagen aber auch erst um 14 Uhr oder später angefangen.

So läuft die Zeiterfassung

Die Zeiterfassung läuft über When I Work. Hier am Besten die App herunterladen, so dass du dich eigenständig ein- und ausloggen kannst. Außerdem kannst du mit der App noch offene Schichten belegen.

Was du sonst noch wissen solltest

Der Job kann ziemlich hart sein. Es gibt Tage, da arbeitet man fast 11 Stunden in der Kälte, allerdings ist das reine Gewöhnungssache. Dicke Socken sind aber dringend zu empfehlen.

Ich hatte zu Beginn Angst, dass ich Schwierigkeiten mit dem langen Stehen habe, aber trotz anfälligem Rücken hatte ich keine Probleme.

Das Wetter bestimmt deine Arbeitsstunden und somit auch deinen Verdienst auf dem Weihnachtsmarkt. Bei schlechtem Wetter und wenig Besuchern werden die Mitarbeiter früher nach Hause geschickt oder auch mal Schichten abgesagt.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, direkt bei einem der Aussteller vor Ort zu arbeiten. Hierzu einfach mal bei Facebook (z.B. in der Gruppe JOBS *VANCOUVER BC*) oder auf Craigslist nachschauen.

Fazit

Ein wirklich cooler abwechslungsreicher Job, wer allerdings Schwierigkeiten mit Regen, Kälte und langem Stehen hat, der sollte sich lieber einen anderen Job für die Weihnachtszeit suchen.

Hier gibt's noch mehr über Kanada: