Akumal – 5 Tipps für einen unvergesslichen Tag

Apr 9, 2019 | Mexiko

Akumal, was aus der Sprache der Maya übersetzt soviel wie „Land der Schildkröten“ bedeutet, ist tatsächlich für seine zahlreichen Schildkröten bekannt, die sich in der Bucht tummeln. Dadurch bietet sich hier die besondere Gelegenheit, kostenlos mit den Schildkröten zu schnorcheln.

Damit du einen unvergesslichen Tag in Akumal erlebst, habe ich hier meine 5 persönlichen Tipps für dich zusammengefasst:

1 – Parken in Akumal:

Wer mit dem Auto nach Akumal fährt findet einige Parkmöglichkeiten, die alle ca. 5 Minuten Fußweg vom Strand entfernt sind.

Die Parkplätze vorne am Rand der Hauptstraße kosten 50 Pesos (ca. 2,30 €) am Tag. Fährst du durch das weiße Tor hindurch, befindet sich ein weiterer Parkplatz auf der linken Seite, der 20 Pesos (ca. 0,9 €) pro Stunde kostet. Beachte auch unbedingt die Öffnungszeiten der Parkplätze, der auf dem wir geparkt haben, hat bereits um 18 Uhr geschlossen.

 

2 – Kostenloser Eintritt zum Strand:

Der Eintrittspreis zum Strand (bei dem Zugang neben dem Tauchgeschäft Dive In) beträgt 100 Pesos (ca. 4,60 €) pro Person. (Stand Februar 2019)

Wer das umgehen möchte, kann auch einfach durch das nahe gelegene Hotel Akumal Caribe gehen. Der Eingang liegt direkt rechts (vom Parkplatz aus kommend) neben dem weißen Torbogen. Hier einfach an der Rezeption vorbei gehen und wieder nach draußen. Nach einem kurzen Fußweg ist der Strand bereits in Sichtweite. Et voilà, 100 Pesos/Person gespart.

3 – Restaurant Lol-Ha:

Direkt am Strand gelegen befindet sich das Restaurant Lol-Ha und bietet eine traumhafte Aussicht auf den Strand. Die Preise sind etwas höher (wie bei den meisten Restaurants am Strand), aber das traumhafte Ambiente ist ja auch etwas wert.

So haben wir die beim Eintritt gesparten Pesos direkt in unglaublich leckere Empanadas (die mit Beef fand ich besonders gut) investiert.

Dazu mit den Füßen im Sand ein Glas kühles Agua de Jamaica (aus Hibiskus-Blüten) trinken und die Aussicht genießen, klingt doch ziemlich gut, oder?

4 – Schnorcheln in Akumal:

Im Dive In Shop in Akumal gibt es Schnorchelsets zum Ausleihen, wir haben uns allerdings dazu entschieden, uns ein Schnorchelset zu kaufen. Unser Roadtrip auf der Yucatan Halbinsel sollte uns schließlich noch häufiger die Möglichkeit zum Schnorcheln bieten.

Das günstigste Set haben wir in Tulum im Supermarkt Súper Chedraui für 199 Pesos (ca. 9,20 €) entdeckt. Wem eine einfache Taucherbrille ausreicht, der kann diese dort für 14,50 Pesos (ca. 0,70 €) kaufen.

In Akumal selbst gibt es auf dem Weg vom Parkplatz zum Strand ebenfalls noch die Möglichkeit Schnorchelsets zu kaufen, die ich mit 300 Pesos (ca.13,90 €) pro Set auch nicht zu teuer fand.

5 – Schildkröten beobachten:

Akumal ist bekannt für seine vielen Schildkröten, die in Ufernähe entspannt das Seegras mampfen. Ich hatte in einigen Blogs gelesen, dass eine frühe Anreise (gegen 8-9 Uhr) empfohlen wird, da morgens weniger Touristengruppen vor Ort sind. Außerdem sollen die Schildkröten wohl besonders gerne zum Frühstück Seegras futtern und somit in Ufernähe sein.

Entgegen aller Empfehlungen und aufgrund unserer Tagesplanung entschieden wir uns dazu, erst nachmittags nach Akumal zu fahren. Das war leider ein großer Fehler, denn wir haben keine einzige Schildkröte gesehen.

Versuche also, deinen Besuch in Akumal morgens einzuplanen, damit du mehr Glück hast als wir.

Wichtig: Lass dir auch nicht aufschwatzen, dass das Schnorcheln dort nur mit Guide möglich ist, das stimmt einfach nicht.

Genug Platz im Koffer? Dann besorg dir doch schon vor dem Urlaub alles was du brauchst.