5 Gründe, warum es sich lohnt, Dublin zu besuchen!

Okt 26, 2017 | Europa

Dublin ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Europa und Irland eins meiner absoluten Lieblingsländer. Die grüne Insel hat es mir einfach von dem Moment an angetan, als ich im Jahr 2006 das erste Mal in Irland aus dem Flieger stieg.

Ich war so begeistert von Irland, dass ich mich während meines Studiums für ein Praktikum in Dublin entschieden habe. Ich hatte somit genug Zeit, die Stadt richtig kennen und lieben zu lernen. Auch jetzt noch versuche ich, Dublin einmal im Jahr einen Besuch abzustatten.

Um dich auch für diese Stadt zu begeistern, habe ich hier für dich 5 Gründe zusammengefasst, warum es sich lohnt, Dublin zu besuchen. Na dann, los:

1.Die Freundlichkeit der Iren

Die Iren sind wirklich unfassbar freundlich und nett. Sie sind sehr offene und hilfsbereite Menschen. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich als nerviger Tourist angesehen werde. Die Iren sind außerdem meistens gut drauf, fluchen gerne und sind manchmal etwas verrückt. Wenn ich das gerade so schreibe, fällt mir auf, warum dieses Land so gut zu mir passt.

Dadurch, dass die Iren so offen und kontaktfreudig sind, kommt man schnell mal ins Gespräch, ob es an der Supermarktkasse oder bei einem Bierchen im Pub ist. Hier fühlt man sich einfach nur super wohl.

2.Dublin hat viel zu bieten

Dublin ist mit einer Fläche von ca. 115 km² ungefähr halb so groß wie Düsseldorf. Die Stadt ist somit recht überschaubar. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß erreichbar und so kann man auch an einem Wochenende schon sehr viel von Dublin sehen. Möchtest du lieber nicht so viel laufen, gibt es auch die Möglichkeit eine Hop On Hop Off Bustour oder andere Stadtrundfahrten zu buchen.

Dublin bietet dir zahlreiche Möglichkeiten, deinen Tag zu verbringen. Ob Shoppen in der Grafton Street, einer Fahrradtour durch den Phoenix Park oder der Besuch vom Guinness Storehouse, gestalte deinen Tag ganz nach deinen Wünschen, Dublin macht’s möglich.

3.Pubs, Pubs und noch mehr Pubs

Das ist doch eigentlich das Erste, woran man bei Dublin denkt, das Ausgehviertel Temple Bar und die vielen irischen Pubs. Mit über 50 Pubs, alleine im Zentrum von Dublin, gibt es hier genug Auswahl. Von ziemlich kleinen und urigen Pubs, bis hin zu größeren Pubs, die über mehrere Etagen gehen, hier ist für jeden etwas dabei. Am allerschönsten ist es dann selbstverständlich, wenn man noch in den Genuss von Livemusik kommt. Irisches Feeling pur! Also einfach mal verschiedene Pubs austesten und ein frisch gezapftes Guinness trinken.

Wobei ich persönlich keine Guinness-Trinkerin bin, aber einmal austesten gehört dazu finde ich. Wie mir ein Ire mal zum Thema Guinness sagte „It’s like a soup“ und ja, es schmeckt wirklich sehr „deftig“.

Ich bevorzuge lieber ein Irish Cider, wie z.B. Bulmers. Für manchen könnte es etwas zu süß sein, aber ich mag’s. Na dann, Prost! Oder wie die Iren sagen „Sláinte“ (man spricht es wie „slorntsche“ aus).

4.Toller Ausgangspunkt für Ausflüge

Dublin ist der optimale Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge in die Natur. Wie wäre es mit einer kleinen Klippenwanderung in Howth? Einem Ausflug zur alten Klostersiedlung nach Glendalough? Oder einem Strandspaziergang am Killiney Beach? Also raus aus der Stadt und die wahre Seite Irlands kennenlernen. So hast du während deines Dublin-Tripps die optimale Abwechslung zwischen Stadt und Natur. Klingt doch ziemlich gut, oder ?

5.Dublin ist gar nicht so weit weg

Ein Flug von Düsseldorf oder Köln nach Dublin dauert weniger als 2 Stunden und wenn du ein bisschen flexibel bist, findet man bei Ryanair z.B. ab Köln auch schon Flüge für 16,99 € pro Flug. Auch bei Aer Lingus lohnt es sich, einmal nach günstigen Flügen zu suchen.

Ansonsten einfach fleißig Google Flights befragen. Das Schöne hierbei ist, dass einem auch noch günstigere Alternativen vorgeschlagen werden, wenn man z.B. einen Tag früher oder später fliegt.

So, ich würde sagen, Ausreden hast du jetzt keine mehr. Also Flug buchen und Dublin von mir grüßen.